Herausragende Quote : 26,36 Millionen sehen deutschen WM-Sieg

Nach den Fans kann auch die ARD jubeln: 26,36 Millionen verfolgen das 4:0 der deutschen Mannschaft bei der Fußball-WM. Beim Eröffnungsspiel 2010 waren es 28,03 Millionen, allerdings war der Anpfiff am späteren Abend.

Auch in der "Alten Försterei" in Berlin waren die Fans live dabei.
Auch in der "Alten Försterei" in Berlin waren die Fans live dabei.Foto: dpa

Die ARD hat mit dem ersten Gruppenspiel der deutschen Mannschaft bei der Fußball-WM eine herausragende Einschaltquote erzielt. Durchschnittlich 26,36 Millionen Zuschauer sahen am Montagabend von 18 Uhr an den Sieg des DFB-Teams gegen Portugal, wie die ARD am Dienstag mitteilte. Der Marktanteil der Übertragung aus Salvador lag bei 81,8 Prozent. Zum Vergleich: Zum Start der WM in Südafrika verbuchte die deutsche Mannschaft vor vier Jahren beim Auftaktsieg gegen Australien am späteren Abend 28,03 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil lag mit 74,4 Prozent jedoch etwas niedriger. Bei diesen Quoten sind all die Fans nicht eingerechnet, die in Kneipen oder auf Plätzen beim Public Viewing mitgefiebert haben. Bei der WM in Deutschland 2006 schalteten 20,13 Millionen das Auftaktspiel der DFB-Elf gegen Costa Rica ein.

Der WM-Quotenrekord wurde 2010 von der ARD mit dem Halbfinale Deutschland-Spanien aufgestellt, das 31,1 Millionen Zuschauer verfolgten. Dies ist zugleich die höchste Einschaltquote, die jemals im deutschen Fernsehen gemessen wurde.

Den bisherigen Bestwert bei der laufenden Fußball-WM in Brasilien hielt das Eröffnungsspiel zwischen Brasilien und Kroatien am 12. Juni mit 15,87 Millionen Zuschauern. Das 21-Uhr-Spiel am Montag zwischen Nigeria und Iran sahen 9,48 Millionen Menschen (33,6 Prozent). Tsp

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben