Hetze und Beleidigungen : Trolle fluten Merkels Instagram-Profil

Kaum wird ein neues Bild auf Angela Merkels Instagram-Profil veröffentlicht, folgen Kommentare in kyrillischer Schrift. Das Bundespresseamt wirkt überfordert.

von
Das Instagram-Profil von Bundeskanzlerin Angela Merkel, mit dem sie Einblicke in ihre politische Arbeit geben möchte. Doch russischsprachige Trolle veröffentlichen unter ihren bildern zahlreiche Beleidigungen.
Das Instagram-Profil von Bundeskanzlerin Angela Merkel, mit dem sie Einblicke in ihre politische Arbeit geben möchte. Doch...Screenshot: Tsp

Entspannt greift US-Präsident Barack Obama nach einer Brezel, Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihr Mann Joachim Sauer sitzen ihm gegenüber, gemeinsam genießen sie ein Weißbier-Frühstück anlässlich des G-7-Gipfels im bayerischen Krün. Ein perfektes Foto, um die deutsch-amerikanische Freundschaft zu inszenieren. Das hat sich offenbar auch das Social-Media-Team der Bundesregierung gedacht und das Bild am Sonntagmittag auf dem Instagram-Profil der Kanzlerin veröffentlicht – doch nur Sekunden später folgten darunter zahlreiche Beleidigungen, teils in kyrillischer Schrift, aber auch auf Deutsch und Englisch.

Trolle hetzen rund um die Uhr

„Mörder und Landesverräter an einem Tisch!“, lautete beispielsweise ein Kommentar. „O Shit, nigga and german hooker drink beer. like as a normal people“ ein anderer. Die Mitarbeiter des Bundespresseamts kommen anscheinend kaum hinterher, die Beleidigungen wieder zu löschen. Zumal die Trolle, wie im Internet hetzende Personen genannt werden, rund um die Uhr im Einsatz sind. Mit diesem Problem hat das Social-Media-Team in diesem Ausmaß offenbar nicht gerechnet, als das Instagram-Profil mit dem Namen @bundeskanzlerin am vergangenen Mittwoch veröffentlicht wurde, um „Einblicke in die politische Arbeit“ zu geben.

Kaum hatte das Social-Media-Team der Kanzlerin am Sonntag ein Foto von Merkel und den G-7-Gäste auf Instagram veröffentlicht, folgten zahlreiche Kommentare in kyrillischer Schrift.
Kaum hatte das Social-Media-Team der Kanzlerin am Sonntag ein Foto von Merkel und den G-7-Gäste auf Instagram veröffentlicht,...Screenshot: Tso

Zwar sind Trolle kein neues Phänomen – auch auf den Facebook-Seiten von Merkel und der Bundesregierung tummeln sich immer wieder welche –, doch angesichts der Flut gerade von Kommentaren in kyrillischer Schrift ist von einem organisierten Troll-Sturm auf Merkels Instagram-Profil auszugehen. Zum Teil beschimpfen sich Russen und Ukrainer hier gegenseitig, offensichtlich vor dem Hintergrund des Ukrainekonflikts und der deutschen Haltung dazu.

Kommentare in kyrillischer Schrift werden nun gelöscht

Viele dieser Profile sind offenbar nur angelegt worden, um zu hetzen, denn die Kommentatoren geben nicht mehr als ihren Benutzernamen preis, teilen also beispielsweise selbst keine Fotos.

Im Bundespresseamt gibt es nicht ausreichend Mitarbeiter, die die kyrillische Schrift lesen könnten, angesichts der Flut von Kommentaren wäre dies aber auch kaum zu bewältigen. Deshalb werden Kommentare in kyrillischer Schrift nun rigoros entfernt, sagte eine Sprecherin der Bundesregierung und bestätigte damit einen Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“: „Das Social-Media-Angebot der Bundesregierung ist generell deutschsprachig. Im Interesse der Lesbarkeit werden deshalb Kommentare in anderen Sprachen – abgesehen von englischsprachigen Beiträgen – gelöscht.“

Aber auch auf Deutsch und Englisch wird beleidigt

Doch damit ist das Problem nicht gelöst. Denn auch auf Deutsch und Englisch werden immer wieder Beleidigungen und hetzerische Kommentare unter Merkels Instagram-Fotos gepostet. Einige wirken, als hätten die russischsprachigen Trolle einfach ihre Kommentare übersetzt. Aber auch diese Beiträge sollen möglichst schnell entfernt werden, denn „gewaltverherrlichende, diskriminierende, rassistische, fremdenfeindliche, sexistische, menschenverachtende oder verfassungsfeindliche Beiträge haben hier keinen Platz“, heißt es auch auf der Facebook-Seite der Bundesregierung.

Das Problem zu umgehen, indem das Instagram-Profil der Kanzlerin komplett geschlossen wird, ist nicht angedacht.

Autor

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben