Holperstart bei Apple-Software : Update auf iOS10 lässt iPhones und iPads einfrieren

Kurz vor dem Verkaufsstart des iPhone 7 stürzen einige iPhones und iPads beim Update auf die neue iOS-Version 10 ab. Inzwischen soll es ein Update zum Update geben.

von
Der Start jeder neuen iPhone-Generation ist zumeist mit einem Update des Betriebssystems verbunden. Beim iOS-10-Update traten zuerst Probleme auf.
Der Start jeder neuen iPhone-Generation ist zumeist mit einem Update des Betriebssystems verbunden. Beim iOS-10-Update traten...Foto: dpa-tmn

Zum bevorstehenden Verkaufsstart des iPhone 7 an diesem Freitag hat Apple am Dienstag ein Update des Betriebssystems auf die Version iOS 10 bereitgestellt, bei dem es jedoch anfangs zu Problemen kommen konnte, die bis zum Absturz oder Einfrieren des Smartphones oder iPads führen konnten.

In diesen Fällen musste das Apple-Gerät per Kabel mit einem Computer verbunden werden, um über die iTunes-Software das iPhone oder iPad wieder betriebsbereit zu bekommen. Inzwischen soll das Apple das Problem behoben haben, so dass es nun beim Update auf iOS 10 nicht mehr zu solchen Abstürzen kommen. Dies berichtet die US-Seite "The Verge" unter Berufung auf einen Apple-Mitarbeiter.

Berichten in den sozialen Medien und im offiziellen Apple-Nutzerforum zufolge, trat das Problem nur dann auf, wenn das Update direkt über das iPhone oder iPad gestartete wurde. Dabei verlief der Update-Vorgang zunächst wie gewohnt, brach dann aber mit dem so genannten Recovery-Bildschirm ab. Der Nutzer wurde dann aufgefordert, das Gerät durch Anschluss an einen Computer wiederherzustellen. Wer hingegen sein iPhone oder iPad über die iTunes-Software auf die neue Betriebssystemversion aktualisierte, hatte diese Probleme nicht. Wie genau die Wiederherstellung per Kabel, Computer und iTunes erfolgt, erklärt Apple auf einer speziellen Internetseite.

Um in den Recovery-Modus zu gelangen, muss am iPhone oder iPad der Home-Knops und der Sperrschalter gemeinsam gedrückt gehalten werden, bis zunächst ein Apfel-Logo und dann der Recovery-Bildschirm erscheint. Nun wird die Option "Update" gewählt. Die iTunes-Software besorgt sich dann die reguläre Update-Version aus dem Internet und installiert sie auf dem Apple-Gerät. Die auf dem Gerät befindlichen Nutzerdaten sollen dabei erhalten bleiben.

Das neue iOS 10 ist in Deutschland seit den Abendstunden des 13. September erhältlich. Mit dem Update hat Apple unter anderem einige Apps deutlich erweitert, beispielsweise die Fotos- und die Karten-App. Apple zufolge enthält iOS 10 ein umfassendes Update für Nachrichten sowie Erweiterungen für das Siri-Assistenzsystems.

Unter Update-Problemen litten Apple-Nutzer zuletzt bei der iOS Version. 9.3.2. Einige iPads booteten danach nicht mehr richtig. Erst eine neue Version des Updates konnte das Problem lösen.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar