"Ich werde die Sendung vermissen" : Pilawa bedauert Ende von "Wetten, dass..?"

Jörg Pilawa wurde selbst als Gottschalk-Nachfolger für "Wetten, dass..?" gehandelt. Nun ist der Moderator gar nicht glücklich über das Aus der ZDF-Show.

von
Neuer Sender, altes Spiel. Das Erste plant mit Jörg Pilawa „Event-orientierte und mehrteilige Shows für den Hauptabend“. „Rette die Million!“ bleibt wohl beim ZDF. Foto: ZDF
Neuer Sender, altes Spiel. Das Erste plant mit Jörg Pilawa „Event-orientierte und mehrteilige Shows für den Hauptabend“. „Rette...Foto: Frank W. Hempel

Als das ZDF vor zwei Jahren händeringend einen Nachfolger für Thomas Gottschalk bei „Wetten, dass..?“ suchte, wurde Jörg Pilawa schnell als möglicher Kandidat genannt. Doch der Moderator, damals noch beim Mainzer Sender verpflichtet, erteilte alsbald eine Absage. Ob die Wettshow mit ihm den gleichen Untergang erfahren hätte wie jetzt mit Markus Lanz, weiß heute niemand, doch eines steht für Pilawa fest: „Ich werde die Sendung vermissen.“

"In welcher deutschen Show sitzen Stars wie Cameron Diaz?"

Nachvollziehen kann er die Entscheidung des ZDF, den Showklassiker am 13. Dezember einzustellen, offensichtlich nicht. „Ich finde die Entscheidung mutig, bei einer Sendung, die um die sieben Millionen Zuschauer generiert“, sagte Pilawa der dpa. „Denn in welcher deutschen Show sitzen Stars wie Cameron Diaz oder Tom Hanks? Ich habe die Sendung gerne gesehen und sie bleibt eine gute Marke.“

Ob er sich selbst zugetraut hätte, die Sendung zu führen, dazu äußere er sich allerdings nicht.

Dafür versucht es Pilawa, der im Herbst 2013 vom ZDF zur ARD wechselte, nun mit einer anderen Show. Ab dem 12. Mai präsentiert er um 18 Uhr im Ersten drei Wochen lang das an die gleichnamige App angelehnte „Quizduell“. Sonja Álvarez

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben