Medien : Im Internet der kurzen Wege

Google Maps, Suchen.de und das Portal Meinestadt.de helfen bei der lokalen Suche im Internet

Kurt Sagatz

In den Anfangsjahren des Internets erfreute man sich daran, dass selbst die ausgefallensten Ziele nur einen Mausklick entfernt waren. Mit einer simplen Suchanfrage erfuhr man an jedem Ort der Erde und zu jeder Tageszeit, was gerade an einem Broadway-Theater läuft. Der reale Nutzen dieser Information war für die meisten Nutzer indes eher gering, denn das Wissen um die Unterhaltungsangebote in New York hilft einem nicht weiter, wenn man in Berlin an einem Samstagabend beispielsweise einen Elektriker sucht und gerade die Gelben Seiten nicht zur Hand hat. Doch auch dafür haben die Internetexperten inzwischen Lösungen gefunden: Über lokale Suchseiten kann man seine nähere Umgebung auf eine ganz neue Art entdecken. Nicht nur der nächste Handwerker, sondern auch ausgefallene Geschäfte, neue Restaurants oder der gesuchte Fachanwalt lassen sich mit den neuen Internet-Werkzeugen suchen.

GOOGLE MAPS

Wie schon bei der globalen Internetsuche haben die Experten von Google auch bei der lokalen Suche entscheidende Impulse gesetzt. Das Besondere an Google Maps, das es inzwischen auch in einer Version für Deutschland gibt, ist die Verknüpfung von Informationen zu Firmen, Institutionen und Personen mit einer geografischen Ansicht. Vor allem die flächendeckende Kombination von Straßenkarten und Satellitenbildern in der sogenannten Hybrid-Ansicht bietet eine ganz neue Perspektive. Auch aus Sicht von Google selbst, denn über die lokale Suchfunktion will das Unternehmen neue Werbekunden gewinnen, die ihre lokalen Anzeigen passend zu den Suchanfragen der Nutzer schalten. Die lokale Google-Suche befindet sich unter der Adresse maps.google.de/maps.

SUCHEN.DE

Aus einem gigantischen Datentopf für lokale Suchanfragen in Deutschland kann das zum Telekom-Imperium gehörende Internet-Portal von T-Info schöpfen. Sämtliche Informationen aus den vormals getrennten Bereichen von Telefonbuch, Gelbe Seiten und „Das Örtliche“ werden seit kurzem zusammen mit Informationen des Bahn-Fahrplans und der Lufthansa über die Seite www.suchen.de gebündelt. Wie auch Google bietet T-Info auf der Seite eine Kartensuche und einen Routenplaner, im Mittelpunkt steht jedoch die lokale Suche. Wenn verfügbar, werden zu den Stammdaten jedes Eintrags (Name, Adresse, Telefonnummer) auch individuelle Zusatzinformationen wie beispielsweise die Öffnungszeiten mit angezeigt. Die Suchangebote von T-Info sind zentral über die Adresse www.suchen.de zu erreichen.

MEINESTADT.DE

Lokale Informationen aus allen deutschen Städten und selbstständigen Gemeinden bietet das Portal Meinestadt.de, das in diesem Bereich bereits seit 1998 aktiv ist. Der Betreiber des Portals, die Siegburger Firma Allesklar.com, hat damit sehr früh die Bedeutung lokaler Informationen auch im Internet erkannt. Zu den Schwerpunkten von Meinestadt.de gehören neben den örtlichen Webkatalogen und Branchenverzeichnissen auch Kultur-, Verkehrs- und Freizeittipps. In Berlin kooperiert der Stadtportal-Experte mit dem Tagesspiegel, von dem er regionale Nachrichten bezieht. Um direkt zur lokalen Suche von Meinestadt.de zu gelangen, gibt man die Adresse stadtplan.meinestadt.de in den Internet-Browser ein, um dann wie bei Google oder Suchen.de die Ergebnisse der Suchanfragen räumlich auf der Karte (Straßenkarte, Satellit oder Kombikarte) angezeigt zu bekommen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben