Im RADIO : In der Hexenküche

Tom Peuckert verrät, was Sie nicht verpassen sollten.

von

Der Berufsweg des modernen Schauspielers gleicht einem Glücksspiel. Wird er entdeckt oder bleibt er ein Niemand? Muss er Nebenrollen spielen oder kommt er groß raus? Darüber entscheiden heute immer öfter Casting-Direktoren, die nach neuen Gesichtern für Filme, Shows und populäre Bühnenstücke suchen. Das Feature „Zeig Dein Talent!“ von Claudia Lenssen liefert eine Innenansicht der Casting-Branche. (Kulturradio vom RBB, 8. Dezember, 19 Uhr 04, UKW 92,4 MHz)

Die Eltern mögen ihre Kinder nicht mehr, weil sie körperliche und geistige Makel haben. Die Kinder sollen gegen perfektere Exemplare umgetauscht werden , und zwar direkt beim lieben Gott. Wie nun statt Perfektion ein böses Chaos entsteht, schildert das Hörspiel „Mongopolis“. Gisela Höhne hat es mit den geistig behinderten Schauspielern des Berliner Theaters Ramba-Zamba entwickelt. (Kulturradio vom RBB, 9. Dezember, 22 Uhr 04)

Seit fast zwei Jahrzehnten gelten Hirnforscher als die Hohepriester der Wissenschaft. Das Feature „Brain Reading“ von Gabi Schlag und Benno Wenz führt in die Hexenküchen der modernen Hirnforschung. Der Mensch ist eine Maschine. Wird diese philosophische Hypothese durch die „Brain Reader“ nun endgültig bewiesen? (Deutschlandradio Kultur, 10. Dezember, 18 Uhr 05, UKW 89,6 MHz)

In England gibt es einen Preis für schlechten Sex in der Literatur. Der „Bad Sex in Fiction Award“ wird verliehen für stilistische Entgleisungen bei der Beschreibung des Unbeschreiblichen. Wer wäre in Deutschland Kandidat für eine solche Trophäe, haben sich Johanna Straub und Daniela Plüge gefragt. Ihr Feature „Trieb & Feder“ untersucht, wie anspruchsvolle Literatur hierzulande in die Niederungen des Körperlichen hinabsteigt. (Deutschlandradio Kultur, 11. Dezember, 0 Uhr 05)

Woran starb Emile Zola? War es Selbstmord, ein Unfall oder doch ein politischer Mord an einem Intellektuellen, der sich in der Dreyfus-Affäre mit dem Staat angelegt hatte? Genau die richtige Frage für Meisterdetektiv Prof. Dr. Dr. Dr. Augustus van Dusen, der im Hörspiel „Professor van Dusen und der Fall Zola“ von Michael Koser erneut durch einen großen Kriminalfall der vorletzten Jahrhundertwende geistert. (Deutschlandradio Kultur, 12. Dezember, 21 Uhr 33)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben