Im RADIO : Mandela, Hesse und die Schuhe

Tom Peuckert verrät, was Sie im Radio nicht verpassen sollten.

Tom Peuckert

Im Mai 1994 wird Nelson Mandela zum Präsidenten Südafrikas gewählt. Eines dieser politischen Wunder, wie sie am Ende des 20. Jahrhunderts an vielen Orten der Welt geschehen sind. In diesen Tagen nun feiert Afrika den 90. Geburtstag seines charismatischen Führers. Die politischen Wunder haben an Glanz verloren, aber Mandela gilt noch immer als lebende Legende. In ihrem Feature „Nelson Mandela“ lässt Autorin Ursula Voss den Lebensweg des einstigen Freiheitskämpfers und späteren Friedensstifters Revue passieren. Mit den Stimmen seiner Weggefährten erzählt das Feature die Geschichte eines beeindruckenden Mannes, der tatsächlich die Welt verändert hat (Kulturradio vom RBB, 16. Juli, 22 Uhr 04, UKW 92,4 MHz).

 

Werner Fritschs

Hörspiel „Nico – Sphinx aus Eis“ erzählt von eben jener legendären Nico. Eine Frau, deren Beruf meist mit Pop-Ikone angegeben wird. Die geborene Berlinerin Christa Päffgen, alias Nico, war Fotomodell bei Chanel, Schauspielerin bei Fellini, Geliebte von Alain Delon und Bob Dylan, Muse Andy Warhols und Sängerin bei „Velvet Underground“. Jetzt aber liegt Nico in einem Straßengraben auf Ibiza. Ein rasender Autofahrer hat sie schwer verletzt, in den letzten Minuten ihres Lebens reisen Nicos Gedanken rückwärts. Fritsch läßt seine Hauptfigur durch all ihre spektakulären Lebensstationen delirieren. Der letzte Film als akustisches Ereignis. Er endet mit Nicos Erinnerung an ihre größte Liebe: Jim Morrison von den „Doors“, den sie nun aus der Unterwelt heraufzubeschwören sucht (SWR 2, 18. Juli, 22 Uhr 03, Kabel UKW 107,85 MHz).

Die Ratte hat bekanntlich einen katastrophalen Leumund. Sie knabbert schlafende Babys an und trägt Seuchen in die Stadt. Wer trotzdem vorurteilslos hinschaut, sieht vielleicht, dass Ratten ganz putzige Geschöpfe sind. Intelligent sind sie sowieso, behaupten die Rattenforscher. In ihrem Feature „Ratten“ hat Autorin Marianne Weil unsere Urteile und Vorurteile zusammengefasst. Wie ist die Ratte wirklich? Und was hält sie vom Menschen? Eine Recherche unter Rattenfans und Kammerjägern, Kanalarbeitern und Kleingärtnern und natürlich unter Rattenwissenschaftlern (Kulturradio vom RBB, 19. Juli, 9 Uhr 05).

 

Im Internetportal Youtube ist eine Stimme zu hören, die einen Amoklauf am Stuttgarter Hermann-Hesse-Gymnasium ankündigt. 24 Stunden haben LKA-Profiler Finkbeiner und Hauptkommissarin Brändle Zeit, den Wahrheitsgehalt dieser Drohung zu prüfen. Sie stoßen auf einen frustrierten Deutschlehrer, der mit seiner 12. Klasse eine typische Hesse-Erzählung behandelt, in der es um den Abscheu der Jugend und einen authentischen Fall von Massenmord Anfang des 20. Jahrhunderts geht. „Mordlauf“ heißt der neue Krimi von Christine Lehmann in der „Tatort“-Reihe des Radios. Die Stimmung am Hesse-Gymnasium ist nicht gut, viele Schüler wirken unglücklich und gereizt. Und dann ist da noch Boris, der Außenseiter, der seinen Hesse wie ein fanatischer Gläubiger liest (Kulturradio vom RBB, 20. Juli, 14 Uhr 04).

 

Wenn die Eltern am Sonntag ungestört den Krimi hören wollen, muss der Nachwuchs anderweitig beschäftigt werden. Falls ein zweites Radio da ist, empfehlen wir das allwöchentliche Kinderhörspiel vom Deutschlandradio. „Die Konferenz der Schuhe“ heißt die fantastische Geschichte von Peter Jacobi. Der neunjährige Tim hat dieses Jahr schon zwei Paar Sportschuhe zerbolzt. Nun muss er eines Nachts erleben, wie sich der Schuhschrank öffnet. Die Schuhe marschieren heraus und veranstalten eine Konferenz über ihr Schicksal. Dabei geht es auch um die Frage, wie sich die Menschheit aus der Perspektive ihrer Schuhe darstellt (Deutschlandradio Kultur, 20. Juli, 14 Uhr 05, UKW 89,6 MHz).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben