Im RADIO : Massenmörder und Auftragskiller

Louis de Funès, Klaus Barbie und ein Kammerjäger der besonderen Art: Unsere Tipps für die nächsten Radio-Tage.

von

Dem oberflächlichen Betrachter mag er als Grimassenonkel im Gedächtnis geblieben sein. Dabei hat der Mann die schwächelnde Filmindustrie seines Landes fast alleine gerettet. Ralph Eues Feature „Alles tanzt nach meiner Pfeife …“ erzählt von einem spanischstämmigen Adeligen, der zu Frankreichs beliebtestem Filmkomiker wurde. Louis de Funès war hemmungslos albern, gerade dafür liebten ihn kindliche Gemüter in aller Welt. Ralph Eue erinnert an einen begnadeten Schelm, der vor einem Jahrhundert zur Welt gekommen ist (RBB-Kulturradio, 31. Juli, 19 Uhr 04).

Während des Krieges wütet der deutsche Gestapo-Offizier Klaus Barbie in Frankreich. Später taucht er in Bolivien unter, wo sein Talent von lokalen Diktatoren genutzt wird. Auch westlichen Geheimdiensten steht Barbie als Agent zur Verfügung. Im preisgekrönten Hörspiel „Klaus Barbie – Begegnung mit dem Bösen“ sind alte Bänder zu hören, auf denen Barbie selbst seine Lebensgeschichte erzählt. Das Autorentrio Peter F. Müller, Leonhard Koppelmann und Michael Müller kontrastiert ihren Fund aus den Archiven mit Reflexionen eines deutschen Historikers, der Barbies Untaten genau erforscht hat (Deutschlandfunk, 2. August, 20 Uhr 05, UKW 97,7 MHz).

Bob Dillon, die Hauptfigur in Bill Fitzhughs turbulenter Krimikomödie „Der Kammerjäger“, arbeitet als Schädlingsbekämpfer in New York. Aber dann wird Bob entlassen. Er bewirbt sich auf eine Zeitungsannonce als „professioneller Schädlingsbekämpfer“ und landet bei einer Killervermittlungsagentur (Deutschlandradio Kultur, 4. August, 21 Uhr 33).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben