In eigener Sache : Googles News Initiative unterstützt Tagesspiegel

Über 120 Projekte unterstützt Google in der zweiten Runde der Digital News Initiative. Auch der Tagesspiegel gehört mit seinem Lokal-Angebot "Tagesspiegel Leute" dazu.

In zwölf Bezirksnewslettern informiert "Tagesspiegel Leute" einmal wöchentlich über hyperlokale Neuigkeiten. Das Projekt wird nun durch Googles Digital News Initiative gefördert.
In zwölf Bezirksnewslettern informiert "Tagesspiegel Leute" einmal wöchentlich über hyperlokale Neuigkeiten. Das Projekt wird nun...Screenshot: Tsp

Google schüttet aus seinem Innovationsfonds für Medien in der zweiten Runde 24 Millionen Euro an 124 Projekte aus ganz Europa aus. 22 der geförderten Projekte stammen aus Deutschland, vier aus Österreich und zwei aus der Schweiz. Zu den Gewinnern gehören das gemeinnützige Recherchezentrum Correctiv, „RP Digital“ von der „Rheinischen Post“, „Spiegel Online“, der Schwäbische Verlag sowie „Der Tagesspiegel“ aus Berlin. Sie alle erhalten Fördergelder von jeweils über 300 000 Euro, wie der Internet-Konzern am Donnerstag in Berlin ankündigte. Weitere mittlere und kleinere Förderungen entfallen auf die „Wirtschaftswoche“, die „Berliner Morgenpost“, die „taz“, die „Heilbronner Stimme“ und die „Deutsche Welle“.

Bislang 51 Millionen Euro ausgeschüttet

Die Aktion von Google ist Teil der „Digital News Initiative“ (DNI), für die der Internetkonzern insgesamt einen Fördertopf von 150 Millionen Euro eingerichtet hatte. Aus Deutschland beteiligen sich derzeit rund 38 Verlage, Rundfunksender und Medienprojekte an der DNI. Insgesamt wurden laut Google bisher 51 Millionen Euro ausgeschüttet.

Beim Tagesspiegel unterstützt die Initiative mit „Tagesspiegel Leute“ das lokale Angebot des Tagesspiegels für die Hauptstadt. Für die Weiterentwicklung seiner digitalen Bezirksausgaben erhält der Tagesspiegel über eine halbe Million Euro aus dem Innovationsfonds, mit dem Google zukunftsweisende digitale Verlagsprojekte in ganz Europa fördert. Trotz der Vielfalt auf dem Berliner Zeitungsmarkt erscheint in der Stadt mit 3,5 Millionen Einwohnern keine Tageszeitung mit lokalen Teilausgaben.  Mit „Tagesspiegel Leute“ schließt der Tagesspiegel diese publizistische Lücke in Form innovativer digitaler Angebote.

"Hyperlokaler Journalismus als große Chance"

Der erste Schritt wurde hierzu Anfang Juni getan, als die wöchentlichen Bezirksnewsletter von „Tagesspiegel Leute“ an den Start gingen. Für jeden der zwölf Berliner Bezirke - die jeweils die Einwohnerzahl einer Großstadt haben - erscheint momentan einmal pro Woche ein Newsletter mit Namen und Nachrichten aus den jeweiligen Nachbarschaften. "Digitaler lokaler und hyperlokaler Journalismus ist eine große publizistische Chance, die der Tagesspiegel gerne ergreift", begründet die Chefredaktion des Tagesspiegels das Engagement.

Die Google News-Initiative (DNI) wurde 2015 ins Leben gerufen und ist eine Partnerschaft zwischen Google und Nachrichten-Verlagen in Europa. Mit insgesamt 150 Millionen Euro werden in mehreren Runden digitale journalistische Ideen von Verlagen und Einzelprojekten  gefördert. In der ersten Runde konnte sich „Tagesspiegel Causa“, das Online-Debattenmagazin des Tagesspiegels, über eine Fördersumme von rund einer Viertelmillion Euro in der ersten Google DNI Förderrunde freuen. Tsp

11 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben