Medien : Insekten und Liebe

IM RADIO

Tom Peuckert verrät, was

Sie nicht verpassen sollten

Ein Insektenforscher als Hauptfigur einer Hörspiel-Serie. Nein, es geht nicht um Ernst Jünger, der neben Kriegskunst und schöner Literatur immer auch Entomologie betrieb, sondern um den Franzosen Jean-Henri Fabre. Ein Mann des 19. Jahrhunderts, Dorfschullehrer im Süden, berühmt geworden durch sein Buch „Souvenirs Entomologiques", das im stilbegeisterten Frankreich noch heute als Maßstab für populären und trotzdem geschliffenen Stil gilt. In zwölf Episoden erzählt Autor Peter Stein bach über „Die wunderbare Welt des Jean-Henri Fabre" . Es geht um Insekten in ihrer natürlichen Umgebung, um Darwins revolutionäre Ideen und eine Wissenschaft, die aus sinnlicher Beobachtung entsteht.

Aber in der wunderbaren Welt des Herrn Fabre kommt auch die Liebe vor und der üppige Sinnengenuss à la française. Autor Steinbach zieht alle Register des Populären, versetzt seinen Gelehrten auch mal in das Ambiente einer Seifenoper. Eine Geräuschemacherin hat die Serie exklusiv betreut, ein Komponist dafür Chansons geschrieben. Damit Herrn Fabres wunderbare Sinnenfreude nun auch wirklich im Radio zu hören ist (Deutschlandradio Berlin, 1. Juni, 18 Uhr 30, weitere Folgen am 2. und 6. Juni, jeweils 19 Uhr 05, UKW 89,6 MHz).

Was wäre aus Deutschland geworden, wenn unser letzter Kaiser sich mehr für Insekten interessiert hätte? Aber Wilhelm II. war von modernen Kriegsschiffen fasziniert und von der Idee, seinem Reich einen Platz an der Sonne zu verschaffen. Am Ende ging er als Weltkriegsverlierer ins Exil, ein paar Millionen Tote auf dem Gewissen. „Das deutsche Volk ist eine Schweinebande" , so der Titel eines Features von Renate Eichmeier , nach einem Ausspruch des frustrierten Monarchen. Die Autorin greift auf Originaldokumente zurück: Tagebuchaufzeichnungen, Briefe, Memoiren, Artikel, Reden der wilhelminischen Epoche. Aus ihnen entsteht das Porträt einer deutschen Schicksalsfigur. Zwiespältig, maßlos, grotesk (Deutschlandradio Berlin, 4. Juni, 19 Uhr 05).

Weil das Kulturradio auch ein Faible für die heiteren Seiten des Lebens hat, gibt es heute eine „ Lange Nacht der Badekultur" . Autorin Katharina Palm erzählt alles Wissenswerte über die bewegte Sittengeschichte des Badens. Über Bademoden, Badeanstalten und Badewannen (Deutschlandfunk, 31. Mai, ab 23 Uhr 05, UKW 97,7 MHz).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben