Internet : Google testet TV-Suchmaschine

Bereits seit drei Jahren kooperiert das US-Unternehmen mit dem Satellitennetzwerk Dish. Deren Zuschauer können sich ihr Programm künftig maßgerecht zuschneiden.

Google weitet seine TV-Aktivitäten aus. Nach einem Bericht des „Wall Street Journal“ testet der US-Konzern derzeit mit ausgewählten Mitarbeitern eine eigene Suchfunktion fürs Fernsehen. Dafür wurde eine seit 2007 bestehende Kooperation mit dem Satelliten-TV-Netzwerk Dish (mit rund 120 Sendern und über 13 Millionen Zuschauern das zweitgrößte Satellitennetz in den USA) ausgebaut. Vor drei Jahren hatte Google bereits eine Technologie für die Settop-Boxen des Netzwerkes entwickelt. Damit kann festgestellt werden, wie oft die Zuschauer einen Werbespot ansehen und welche Werbeeinblendungen weggezappt werden. Mit der neuen Google-TV-Funktion können die Zuschauer nun zum einen gezielt Fernsehsendungen suchen. Zum anderen lässt sich auch der zu Google gehörende Videodienst Youtube durchforsten. Die von Google entwickelte Technik – die Settop-Boxen laufen mit Googles Handybetriebssystem Android – erlaubt es so den Zuschauern, ihr eigenes Wunschprogramm zusammenzustellen. Wie im Internet verdient Google dabei sein Geld mit maßgeschneiderten Werbeplätzen rund um die TV-Sendeplätze und Youtube-Videos. Google und das Dish-Netzwerk wollten den Bericht nicht kommentieren. sag

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben