Medien : Internet-Wurm reitet auf WM-Begeisterung

-

Die allgemeine Fußballbegeisterung zur WM nutzen zunehmend auch Programmierer von Internetschädlingen aus. Das IT-Sicherheitsunternehmen Sophos warnt vor kursierenden E-Mails, die ihren Empfängern Nacktbilder von Fußballspielern und -fans versprechen. Tatsächlich verberge sich im Dateianhang der E-Mail jedoch der Wurm „Sixem-A“, teilt Sophos in Mainz mit. Beim Öffnen der Datei installiere sich der Schädling auf dem Rechner, versuche Sicherheitssoftware zu deaktivieren und versende sich selbstständig an die gespeicherten E-Mail-Adressen. In der Betreffzeile infizierter E-Mails steht den Angaben zufolge häufig „Naked World Cup Game“ oder „Crazy soccer fans“. Die Sicherheitsexperten raten bei entsprechender elektronischer Post zur Vorsicht. „Sixem-A“ ist nicht der erste Internetschädling, mit dem Hacker die Fußballeuphorie ausnutzen wollen. Bereits im Mai hatte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in Bonn vor E-Mails mit WM-Bezug gewarnt, in deren Dateianhang ein Trojaner versteckt ist. Installiert sich das Spionageprogramm auf dem Rechner, können unbemerkt Zugangsdaten zum Beispiel für das Online-Banking ausgespäht oder die Rechner für Spam-Attacken ferngesteuert werden. gms

0 Kommentare

Neuester Kommentar