Interview : Hintergründig nach vorne

Astrid Frohloff moderiert ab dem 27. September jeden zweiten Donnerstag den Talk "Im Palais“ im RBB-Fernsehen. Ein Tagesspiegel-Gespräch

Astrid Frohloff
Astrid Frohloff. -Foto: ARD

Frau Frohloff, Sie moderieren bald die RBB-Sendung „Im Palais“. Was machen Sie anders als die bisherigen Moderatoren und Kulturbürger Michael Naumann und Christoph Stölzl?

Anders als meine beiden geschätzten Vorgänger komme ich nicht aus der Politik, sondern bin seit vielen Jahren Fernsehjournalistin. Ich bin kein politischer Akteur gewesen, sondern neugieriger Beobachter. Das ist eine andere Perspektive. Mein Zugang wird da vielleicht journalistischer sein. Außerdem freue ich mich, dass der Sendeplatz etwas nach vorne rückt: „Im Palais“ beginnt künftig schon um 22 Uhr 35.

Was überzeugt Sie am Sendeformat und am Rundfunk Berlin-Brandenburg?

„Im Palais“ ist das kulturpolitische Format der Hauptstadt, das an die schöne Tradition der Berliner Salons anknüpft – mit Mitteln der modernen Kommunikation. Hier geht es nicht darum, dass sich die Talkgäste auf Kosten anderer profilieren und die Köpfe einschlagen. „Im Palais“ haben wir Zeit, den Dingen unaufgeregt auf den Grund zu gehen und über das zu debattieren, was im hektischen Alltag des Nachrichtengeschäftes oft zu kurz kommt: Hintergründe. Ich glaube, dass viele Zuschauer genau das als wohltuend empfinden.

Bislang ist „Im Palais“ ein Salongespräch, wo hochwertige Gedanken und gute Manieren dominieren. Wird es mit Ihnen lebendiger, frecher, näher am alltäglichen Leben?

Auf gute Manieren werden wir ganz sicher nicht verzichten! Das wäre ja noch schöner. Das heißt aber nicht, dass es steif zugehen muss. Gute Manieren schließen ja nicht aus, dass ein Gespräch lebendig und munter verläuft.

Sie moderieren für den privaten Nachrichtensender N 24 das tägliche Magazin „Wissen“. Das wird nicht ohne Einfluss bleiben auf Ihre neue Aufgabe, oder?

Wenn Sie damit meinen, dass man nie genug Wissen erwerben kann, dann liegen Sie richtig! Im Ernst: „N24 Wissen“ ist ein sehr gut gemachtes Reportagemagazin, bei dem auch ich immer wieder Neues erfahre. Thematisch liegen die beiden Sendungen aber doch auseinander.

Das Interview führte Joachim Huber.

Astrid Frohloff, 45, moderiert ab 27. September jeden zweiten Donnerstag den Talk „Im Palais“ im RBB-Fernsehen. Für den Newssender N 24 präsentiert sie bereits „N 24 Wissen“.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben