Medien : Jahresquoten: ARD vor RTL und den Dritten

-

Nach einem Fernsehjahr mit Olympia und FußballEM bei den Öffentlich-Rechtlichen hat das Erste knapp vor RTL die höchste Jahres-Einschaltquote erreicht. Damit schlug die ARD zum ersten Mal seit Jahren wieder den Kölner Privatsender.

Nach vorläufigen Zahlen der GfK-Fernsehforschung verlor aber auch die ARD im Vergleich zum Vorjahr 0,1 Prozentpunkte und kam auf 13,9 Prozent Marktanteil. RTL büßte 1,1 Prozentpunkte ein und erreichte 13,8 Prozent. Die Dritten ARD-Programme legten um 0,3 Punkte zu und kamen zusammen auf 13,7 Prozent, und das ZDF erhöhte seinen Anteil um 0,4 auf 13,6 Prozent. Die weitere Reihenfolge: Sat 1 10,3 Prozent (plus 0,1), Pro 7 7,1 (unverändert), RTL 2 4,9 (plus 0,2), Kabel 1 4,0 (minus 0,2), Vox 3,7 (plus 0,2), Super RTL 2,7 (unverändert). Unter den Dritten ARD-Programmen erreichte der Mitteldeutsche Rundfunk in seinem Sendegebiet Sachsen, Sachsen- Anhalt und Thüringen mit 9,4 Prozent den höchsten Marktanteil. Der Norddeutsche Rundfunk, der im eigenen Gebiet mit 8,6 Prozent das beste Ergebnis seit 17 Jahren erzielte, war bundesweit mit 3,0 Prozent am erfolgreichsten. Schlusslicht im eigenen Sendegebiet war trotz einer Steigerung um 0,3 Punkte auf 5,8 Prozent der Hessische Rundfunk. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben