Medien : James Bond jagt Dr. Stoiber

NAME

Nächsten Sonntag startet die zweite Folge der Serie Schröder versus Stoiber, moderiert von Sabine Christiansen (ARD) und Maybrit Illner (ZDF). RTL und Sat 1 versuchen zeitgleich, mit eher mäßigen Komödien dem politischen Showdown inhaltlich Paroli zu bieten („Agent 00 – Mit der Lizenz zum Totlachen“, RTL; „Eine Klasse für sich“, Sat 1). Pro 7 wartet dagegen mit einer ernsthaften Konkurrenz auf: „James Bond – Die Welt ist nicht genug“, mit Pierce Brosnan in der Hauptrolle. Mit der erstmals im Free-TV zu sehenden Agenten-Story um einen ermordeten Ölmagnaten, seine Tochter und einen Top-Terroristen, hofft der Sender, den 14- bis 49-Jährigen eine Alternative zum Polit-Abend zu bieten. Thomas Schultheis von der Pro-7-Programmplanung betrachtet das Spielfilmangebot ausdrücklich als Programm-Alternative und nicht als feindlichen Akt gegenüber den Öffentlich-Rechtlichen. ARD-Programmdirektor Günter Struve verweist dagegen auf die finanzielle Lage des Kirch-Senders Pro 7: „Wem das Wasser bis zum Hals steht, der programmiert eben besonders hart.“ mvd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben