JauchPlasbergMaischbergerWillBeckmann : Dauerton

Joachim Huber über Talkfernsehen, das sich gerne plagiiert und nur noch das KT-Thema kennt.

von

Das Fernsehleben ist ein Quiz. Da passt folgende Frage: In welcher Talkshow zum Guttenberg-Komplex fehlte Arnulf Baring? a) „Anne Will“, b) „Menschen bei Maischberger“, c) „Hart aber fair“? Man kann ja durcheinanderkommen. Die Besetzungen, die Kulissen, die Sitzmöbel, sie wechseln nur minimal, das Stück bleibt gleich.

Deutschlands führende Talkbude, die ARD, hatte ihrem Personal mit strenger Miene aufgegeben, die Runden sollten sich unterscheiden, variieren, beim Thema, bei den Gästen. Das war nach dem Engagement von Günther Jauch dekretiert worden. Von September an kommt es richtig dicke. Sonntag, Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag würgt die Redeschlange JauchPlasbergMaischbergerWillBeckmann das Abendprogramm.

Das mit der Abwechslung von Tag zu Tag, das soll nix werden, wie die Talker ihren Programmchefs am aktuellen Beispiel „KT“ überdeutlich vor Augen führen. Und weil der Feind meines Feindes mein Freund ist, wird Solidarität geübt. Sandra Maischberger ließ ihr Publikum am Dienstag wissen, dass ihr Thema – welches wohl? – auch das Thema bei „Hart aber fair“ am Mittwoch sein wird: „Wir sind gespannt, was Frank Plasberg draus macht.“ Das proklamierte Wirgefühl irritiert, denn sooo gespannt, was Frankieboy draus macht, sind wir Zuschauer nicht. Fernsehen, das sich bis zum Plagiat kopiert, ermüdet.

Das Publikum wird gut daran tun, sich beizeiten an die Staffel-Übergaben im Studiorund zu gewöhnen. Im Herbst wird das zum Dauerlauf. Günther Jauch startet am Sonntag. Die „A-Karte“ hat Reinhold Beckmann, der startet am Donnerstag und muss zusehen, wie er sich ins Ziel rettet. Als Trostpreis für den letzten Platz darf er eine neue Quizsendung im Vorabend moderieren.

Das aktuelle ARD-Talkfernsehen vermittelt den nachhaltigen Eindruck, dass jedes Interesse an Nordafrika falsch ist. Libyen brennt, lichterloh. Wenn diese Revolution aber WillBeckmannMaischbergerPlasberg nicht interessiert, muss sich irgendeiner dafür interessieren?

PS: Die richtige Antwort lautet: a) und c). Enttäuscht?

Autor

7 Kommentare

Neuester Kommentar