Medien : Jetzt baut auch die „NZZ“ Personal ab

NAME

Zwischen fünf und zehn Prozent der Kosten sparen muss die „Neue Zürcher Zeitung“ (NZZ). Die Sparmaßnahmen betreffen das gesamte Haus, bestätigte Finanz-Geschäftsführer Jean-Philippe Rickenbach. Auch Kündigungen im Verlag (rund 650 Mitarbeiter) und in der Redaktion (rund 170) seien zu erwarten. Grund ist das sinkende Werbeaufkommen (minus 25 Prozent). Wenn es so weitergehe, werde die „NZZ“ in diesem Jahr rote Zahlen schreiben. Die neue „NZZ am Sonntag“ stünde aber nicht zur Debatte. usi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben