Medien : Jörges will den Sat-1-Talk nicht moderieren

-

Der VizeChefredakteur und Leiter des Berliner Büros des „Stern“, Hans-Ulrich Jörges, scheidet als Kandidat für die geplante Sat-1-Talkshow aus. Am Freitag teilte er Geschäftsführer Roger Schawinski seine Absage mit. Der Journalist, der die Illustrierte wieder politisch profiliert hat und als pointierter Kommentator und häufiger Talkgast zum Gesicht des „Stern“ mutiert ist, sagte dem Tagesspiegel: Die Einladung zu dem Casting am Donnerstagabend sei „ehrenhaft“ gewesen, aber „mein Ding ist das nicht. Das Format und ich passen nicht zueinander.“

Wegen des Erfolgs der Telenovela „Verliebt in Berlin“ rechnet sich Schawinski gute Chancen aus, vom Vorstand der ProSieben Sat 1 Media AG den Segen für eine Talkshow zu bekommen. Sie soll im September, ein Jahr vor den Bundestagswahlen starten und sonntags um 22 Uhr 30 beginnen. Das Konzept beruht auf den Themensäulen Politik, Gesellschaft, Sport. Neben Jörges und Jörg Thadeusz, der sich allerdings dem RBB verbunden fühlt, soll auch Alexander Gorkow, Leiter der „SZ“- Wochenendbeilage, an dem Moderatorencasting teilgenommen haben. usi

0 Kommentare

Neuester Kommentar