Medien : Kachelmann im deutschen TV zurück

FotO. dpa
FotO. dpaFoto: dpa

Knapp zwei Jahre nach seinem unfreiwilligen Abschied vom Bildschirm kehrt Wetterexperte Jörg Kachelmann ins deutsche Fernsehen zurück. Allerdings nur regional. Beim fränkischen Fernsehsender main.tv wird der 53-Jährige von Freitag an kleine Einspielfilme im Rahmen des Nachrichtenjournals moderieren.

Das Funkhaus Aschaffenburg dehnt damit die Zusammenarbeit mit Kachelmann aus. Bereits seit März 2011 präsentiert der Meteorologe das Wetter beim regionalen Privatradio Primavera, das ebenfalls in dem Funkhaus produziert wird. Der Vertrag mit Kachelmanns Unternehmen Meteomedia wurde bis 2013 verlängert. Der ehemalige ARD-Moderator war am Mittwoch nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Kachelmann war im März 2010 wegen eines Vergewaltigungsvorwurfs festgenommen worden, nach einem langwierigen Prozess wurde er im Mai 2011 aus Mangel an Beweisen freigesprochen.

Mit seiner Festnahme war er auch vom ARD-Bildschirm verschwunden. Das Wetter für den Senderverbund wird seit Anfang dieses Jahres von der Bavaria Film Gruppe produziert, allerdings liefert Meteomedia weiterhin die entscheidenden Wetterdaten. Die etwa eine Minute langen Wettervorschauen mit Kachelmann sollen künftig einmal wöchentlich immer freitags bei dem regionalen Fernsehsender zu sehen sein. Die bisherigen Prognosen Kachelmanns im Hörfunk seien sehr gut gewesen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben