• Kampagne „Du bist Deutschland“: „Wir brauchen ein Klima der Kinderfreundlichkeit“

Kampagne „Du bist Deutschland“ : „Wir brauchen ein Klima der Kinderfreundlichkeit“

Mit einer Neuauflage der Kampagne „Du bist Deutschland“ wollen Medienunternehmen für mehr Kinderfreundlichkeit in Deutschland werben. Im Kern der Kampagne steht ein zweiminütiger TV-Spot.

Simone Bartsch
Website "Deutschland aus Kinderaugen"
"Deutschland aus Kinderaugen": Ab dem 15. Dezember können Kinder auf der Website von "Du bist Deutschland" ihre eigenen Bilder...

BerlinAm Samstagabend geht es los: Mit einer groß angelegten TV-Kampagne geht "Du bist Deutschland" in die zweite Runde. Wie schon 2005 wollen die Initiatoren auch dieses Mal die Menschen in Deutschland berühren und sie zu mehr Courage auffordern. "Kinder sind die Zukunft unseres Landes. Wir brauchen ein Klima der Kinderfreundlichkeit", bringt Initiator Gunter Thielen, Vorstandsvorsitzender der Bertelsmann AG, das Ziel der Kampagne auf den Punkt.

Um 19:56 ist am Samstag Kinderzeit

Um die groß angelegte Medieninitiative auf den Weg zu bringen, haben sich 30 Medienunternehmen zusammengeschlossen und insgesamt über 35 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Das Herzstück von "Du bist Deutschland", ein TV-Spot, wird am kommenden Samstag um 19.56 Uhr und 20.13 Uhr gleichzeitig auf zwölf Fernsehsendern ausgestrahlt. So sollen bereits zum Start der Kampagne rund 17 Millionen Bürger erreicht werden.

Die Initiatoren hoffen, an den Erfolg der ersten Kampagne vor zwei Jahren anknüpfen zu können. Die Chancen stehen gut, denn das Grundkonzept ist gleich geblieben – mit einem Unterschied: "Damals haben wir alle Deutschen ansprechen wollen. Dieses Mal meinen wir unsere Kinder", so Thielen.

Interaktiv den Kindern ein Forum bieten

Neben TV- und Kino-Spots, Anzeigen und Plakaten wird online eine interaktive Plattform geschaffen, auf denen die Kinder selbst das Sagen haben. Hier können sie selbst gemalte Bilder in eine interaktive Deutschlandkarte einbinden und per Audiofile etwas zu sich und ihrem Leben sagen. So soll ein Bild von "Deutschland aus Kinderaugen" entstehen. Darüber hinaus können sich Initiativen und Organisationen auf der Plattform präsentieren, die sich für Kinder einsetzen.

Doch nicht nur Medienunternehmen engagieren sich im Rahmen von "Du bist Deutschland" für Kinder. Auch viele Industriekonzerne sponsorn die Kampagne. Prominente Köpfe wie Ex-Boxer Henry Maske, Moderatorin Nina Ruge, Moderator Reinhold Beckmann oder Top-Model Eva Padberg stehen Pate für das Projekt. Sie alle zusammen wollen Deutschland ein wenig kinderfreundlicher machen: "`Du bist Deutschland` braucht eine breite Basis der Unterstützung. Nur wenn sich jeder persönlich verantwortlich fühlt, können wir die Situation von Kindern in Deutschland nachhaltig ändern", bekräftigt auch Initiativpartner Stephan von Holtzbrinck, Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck.  

0 Kommentare

Neuester Kommentar