Karriere : Neue TV-Kommissarin Maria Simon

Die 34-jährige Schauspielerin wird Nachfolgerin von Imogen Kogge im "Polizeiruf 110".

Maria Simon. Die 34-Jährige geht zukünftig in Brandenburg auf Verbrecherjagd.Foto: dpa
Maria Simon. Die 34-Jährige geht zukünftig in Brandenburg auf Verbrecherjagd.Foto: dpaFoto: dpa

Die Schauspielerin Maria Simon, 34, wird anstelle von Imogen Kogge neue Kommissarin in der ARD-Krimi-Reihe „Polizeiruf 110“ vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB). An der Seite von Horst Krause alias Polizeihauptmeister Krause geht sie in Brandenburg auf Verbrecherjagd. Erstmalig wird Maria Simon im Frühjahr 2011 im „Polizeiruf 110“ zu sehen sein. Gedreht wird im September 2010 unter der Regie von Bernd Böhlich.

Serien-Kommissare – immer mehr arrivierte Schauspieler drängen ins Fach. Zuletzt hatte Sibel Kekilli die Rolle als Kommissarin im Kieler „Tatort“ an der Seite von Axel Milberg angenommen. Maria Simon wuchs in der DDR auf und zog 1990 zu ihrem Vater nach New York. Nach dem Studium an der Schauspielschule Ernst Busch in Berlin gelang ihr 2003 als Schwester von Daniel Brühl in „Good Bye Lenin!“ und als Dolmetscherin in Hans Christian Schmids Drama „Lichter“ der Durchbruch. Jüngst war sie im DDR-Drama „Masserberg“ im Ersten zu sehen. Nun tritt sie im „Polizeiruf 110“ die Nachfolge von Imogen Kogge an, die die Rolle der Hauptkommissarin Herz nach fast zehn Jahren abgab. „Wir freuen uns sehr, dass wir Maria Simon verpflichten konnten – sie passt exzellent in unser ‚Polizeiruf‘-Konzept: Die junge Kommissarin mit neuen Ideen und der erfahrene Polizist versprechen eine spannende Mischung “, sagt RBB-Programmdirektorin Claudia Nothelle. Eine gute Wahl. meh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben