Kein Geld : Portugal verzichtet auf Eurovision Song Contest

Der nächste Eurovision Song Contest wird im schwedischen Malmö ausgetragen - allerdings ohne einen Teilnehmer aus Portugal. Das Land kann sich die Teilnahme nicht mehr leisten.

Sängerin Loreen hatte bei Eurovision Song Contest im vergangenen Mai in Baku den Sieg für Schweden geholt, wo in Malmö der nächste ESC stattfinden wird - allerdings ohne einen Teilnehmer aus Portugal
Sängerin Loreen hatte bei Eurovision Song Contest im vergangenen Mai in Baku den Sieg für Schweden geholt, wo in Malmö der nächste...Foto: dapd

Kein Geld: Portugal verzichtet auf Eurovision Song Contest



Das vom Bankrott bedrohte Euro-Land Portugal verzichtet auf die Teilnahme beim Eurovision Song Contest (ESC) 2013. Man werde vom 14. bis 18. Mai im schwedischen Malmö nicht an den Start gehen, teilte der staatliche Fernsehsender RTP am Wochenende auf der Homepage mit. Grund sei die schwierige Etatlage. Dafür soll aber eine neue Sendung „zur Förderung nationaler Musiktalente“ ins Leben gerufen werden. Zudem wolle man Veranstaltungen den Vorzug geben, die „mehr Würde einbringen“ als der ESC, hieß es in Lissabon. dpa

Allzeittief für Bohlens „Supertalent“ und Raabs „Turmspringen“

Auch mit Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker als Neujuroren an der Seite von Dieter Bohlen kann RTLs „Supertalent“ nicht punkten. Mit 2,22 Millionen Zuschauern (Marktanteil 19,4 Prozent) fiel die Castingshow in der jungen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen am Samstagabend auf ein neues Allzeittief. Auch Stefan Raab musste mit seinem „TV total Turmspringen“ auf ProSieben einen Minusrekord einstecken, nur 1,62 Millionen Zuschauer (16,7 Prozent) schalteten in der jungen Zielgruppe ein. sop

1 Kommentar

Neuester Kommentar