Medien : "Kinowelt.de": Verlagsgruppe Milchstraße stoppt Vertrieb der Zeitschrift

Der Vertrieb der Zeitschrift "kinowelt.de" ist per einstweiliger Verfügung gestoppt worden. Die Februar-Ausgabe könne nicht ausgeliefert werden, berichtet die Kinowelt Medien AG. Nach Angaben eines Firmensprechers ging der konkurrierende Milchstraßen-Verlag ("Cinema") wegen einer beigefügten DVD gerichtlich gegen das Magazin vor, das bisher zwei Mal erschienen ist.

Die Tochter kinowelt.de AG habe bereits Widerspruch gegen die Anordnung eingelegt. "Wir sind überzeugt, dass die Richter von unserem Konzept überzeugt werden können", sagte der Sprecher. Die Januar-Ausgabe werde länger in den Kiosks liegen bleiben. Von der ersten Ausgabe seien 130 000 Exemplare verkauft worden, nun werde dieses Ergebnis übertroffen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar