Medien : Kojak lutscht wieder Lollis am Tatort Ving Rhames soll Telly Savalas nachfolgen

-

Lieutenant Theo Kojak, der auch in Deutschland beliebte, beständig Lollipops lutschende New Yorker TVPolizeidetektiv, wird bald zu neuem Bildschirm-Leben erwachen. Das berichtet die „Funkkorrespondenz“. Vierzehn Jahre nachdem die letzte neu produzierte „Kojak“-Episode in den Vereinigten Staaten ausgestrahlt wurde, soll die Serie in dem zu NBC Universal gehörenden Kabelsender USA Network wieder aufgenommen werden. Mit der Produktion wurde Michael Watkins beauftragt, der in jüngster Zeit als Produzent der Serien „Las Vegas“ und „Smallville“ fungiert und auch etliche Episoden von „NYPD Blue“ inszeniert hat. Da der einstige Hauptdarsteller Telly Savalas 1994 verstorben ist, musste nach einem anderen Schauspieler Ausschau gehalten werden, der ein ähnlich individuelles Flair besitzt wie der griechischstämmige (und glatzköpfige) Savalas. Die Produzenten glauben nun, ihn in Ving Rhames gefunden zu haben, der zuletzt in den Kinofilmen „Dawn of the Dead“ und „Dark Blue“ zu sehen war und der einem breiteren Publikum von seinen Rollen in „Pulp Fiction“ und „Mission: Impossible“ in Erinnerung sein wird. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar