Kontrastprogramm : Kühne ARD: Anne Will talkt gegen Quotenhit

Alles was nichts mit Fußball zu tun hat, hat es zurzeit nicht leicht im deutschen Fernsehen. Auch bei der Talkshow von Anne Will sind die Quoten abgestürzt.

Schon wieder Fußball!? Manch Stoßseufzer in deutschen Fernsehhaushalten bleibt in diesen Tagen unerhört. Der Redaktion von "Anne Will“ geht es da auch nicht besser. Zweimal musste der Polittalk Sonntagabend im Ersten gegen ein EM-Spiel im ZDF laufen. Nachdem „Anne Will“ am vorvergangenen Sonntag gegen den ersten deutschen EM-Auftritt nicht mal eine Million Zuschauer erreichte, sah es am Sonntag nicht viel besser aus. Während im ZDF 15 Millionen Zuschauer mit der Türkei oder Tschechien mitfieberten, brachte es der Talk auf 1,77 Millionen Zuschauer (sonst vier Millionen).

Was hat sich die ARD dabei gedacht? "Wir setzen bewusst auf ein Kontrastprogramm, bieten politische Information und lassen die Sendung nicht zweimal nacheinander ausfallen“, sagt ARD-Chefredakteur Thomas Baumann. Vielleicht auch nicht ein drittes Mal. Am Sonntag steht das letzte EM-Viertelfinale an. Am Donnerstag entscheidet sich, ob es in der ARD oder im ZDF läuft. Die Redaktion von "Anne Will“ bereite jedenfalls eine Sendung vor, sagt eine Sprecherin. meh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben