Krisen-Talk : Sabine Christiansen diskutiert „Agenda 09“

Zehn Jahre prägte "Sabine Christiansen" den Sonntagabend im Fernsehen, bevor sie 2007 einen Schlussstrich zog. Nun startet die erfolgreiche TV-Talkerin eine neue Sendung auf n-tv.

Kurt Sagatz

Sabine Christiansen gehört zu den polarisierendsten TV-Größen Deutschlands. Mit Preisen überhäuft prägte sie über Jahre den politischen Sonntagabend ohne aber ihrer Kritiker je verstummen zu lassen. Nach dem Ende von „Sabine Christiansen“ blieb sie mit dem CNBC-Wirtschaftsforum „Global Players“ auf dem Bildschirm. Am Montag nun kehrt sie ins deutsche Fernsehen zurück. „Agenda 09 – Werte und Märkte“ heißt ihre Sendung bei n-tv, dem zur RTL-Familie gehörenden Nachrichtensender aus Köln. Am späten Montagabend geht es los, einige Tage früher als zunächst geplant. Die Themen Finanzkrise, Rezession, Managergehälter sind topaktuell und die Gäste der Auftaktsendung lassen eine spannende Diskussion erwarten. Zu ihnen gehören Friedrich Merz, der Finanz- und Wirtschaftspolitiker der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, sowie der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie, Hans-Peter Keitel. Die Berliner erwarten zwei gute Bekannte: Joachim Hunold, Vorstandschef von Air Berlin und Ex-Finanzsenator Thilo Sarrazin, der künftige Vorstand der Deutschen Bundesbank.

Die Zusammensetzung der ersten Runde lässt erkennen: Der Fokus von „Agenda 09“ ist deutlich enger als bei „Sabine Christiansen“. Das passt zum Sender, und das passt zur Zeit. An Fragen für die Expertenrunde mangelt es nicht. Kann der freie Markt sich am eigenen Schopf aus dem Sumpf ziehen? Wie schafft man es, den Menschen wieder Vertrauen in die Wirtschaft zu vermitteln, Und vor allem: Wann müssen die Deutschen nicht mehr um ihre Arbeitsplatz fürchten. Diese Fragen will Christiansen den Diskutanten in ihrer zunächst auf sechs Teile angelegten TV-Wirtschaftsdebatte stellen. Kurt Sagatz

„Agenda 09 – Werte und Märkte“, n-tv. Montag, 23 Uhr 15, Wiederholungen: Dienstag, 16 Uhr 15, und Sonntag, 11 Uhr 15.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben