KRITISCH gesehen : Blut tropft, Klum lacht

von

„Germany’s Next Topmodel“. ProSieben. Ein Trost bleibt. Werden sie nicht „Topmodel“, haben es die 50 Kandidatinnen immerhin ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft – mit einer Idee, auf die wohl nur „Topmodel“-Dompteurin Heidi Klum kommen kann: Eine Stunde lang lässt sie die „Mädchen“ in High Heels auf Laufbändern marschieren. Blasen platzen, Blut tropft, Klum freut sich.

Herausfordernder denn je soll die sechste Staffel der Castingshow „Germany’s Next Topmodel“ (GNTM) sein. Schließlich ist die Zuschauerzahl auf den niedrigsten Stand seit dem Start gesunken. Der Druck auf die Kandidatinnen wird erhöht. Künftig können sie nicht mehr nur in der Entscheidungsrunde rausfliegen, sondern während jeder „Challenge“. Zumindest in der Auftaktsendung hat diese Strategie nur teilweise Erfolg: 2,89 Millionen Zuschauer (9,3 Prozent Marktanteil) schalten ein.

Der Auswahlprozess, wer es von den 14 000 Bewerberinnen in die erste Runde schaffte, bleibt den Zuschauern vorenthalten. Sie bekommen gleich die 50 Auserwählten präsentiert. Um ihre „Topmodel“-Qualitäten zu beweisen, gibt es für sie Aufgaben, wie sie ein echtes Topmodel selten bekommen dürfte: Sie sollen auf einem wenige Zentimeter breiten, wackeligen Laufsteg, der über ein Schwimmbecken gespannt ist, laufen und posieren. „GNTM“ nimmt damit eine neue Richtung: Weg vom Model-Casting und hin zur „Schlag den Raab“-Masche. Zirkus statt Ästhetik.

Wer da scheitert, der erntet bei Klum und ihren beiden neuen Hilfssheriffs Thomas Rath und Thomas Hayo entsetzte Blicke oder hämische Lacher. Reagieren die Kandidatinnen darauf mit Trotz, werden sie gleich als „kleine Zicke“ abgestempelt – „Nein“ zu sagen, ist im Klum’schen Universum offenbar der Herrscherin allein vorbehalten. „Dschungelcamp“-Atmosphäre im Beauty-Center.

Dann wird es doch emotional. Kandidatin Melek muss wegen Lymphdrüsenkrebs aus der Sendung aussteigen. ProSieben zeigt – angeblich auf Wunsch der 19-Jährigen –, wie sie im Krankenhaus untersucht wird. Da ist die Leichtigkeit dahin, für einen Moment.

Die Show geht weiter. Nächsten Donnerstag werden die Haare von Kandidatinnen abgeschnitten. Tränen fließen, Klum freut sich. Sonja Pohlmann

0 Kommentare

Neuester Kommentar