Medien : Kurzmeldungen

NAME

ZU MEINEM ÄRGER

Herr Kronzucker, worüber haben Sie sich in der vergangenen Woche in den Medien am meisten geärgert?

Über die Geheimniskrämerei um das Drum und Dran der TV-Duelle. Eine Geheimniskrämerei um Kameraeinstellungen, Podiumshöhen und Zeitkonten, die von den Kampagnenmachern ausgeht. Dabei müssten sie nur in der amerikanischen Literatur nachlesen, was dort über die Debatten geschrieben steht. Zum Beispiel im Buch von Alan Schroeder. Außerdem hat mich ein wenig geärgert, dass in der Irak-Berichterstattung der Belzebub immer den Amerikanern hingeschoben wird. Dabei hatte beim Golfkrieg Mitterrand an der kuwaitisch-irakischen Grenze gesagt: „Bis hierhin und nicht weiter.“

Gibt es auch etwas, worüber Sie sich freuen konnten?

Darüber, dass die allgemeine Anteilnahme angesichts der großen Flut auch die Journalisten ergriffen hat. Was da geleistet wird, ist vergleichbar mit dem 11. September. Und die Journalisten tun das zwar auch aus beruflichem Ehrgeiz, aber vor allem aus Anteilnahme. Bei meinem Sender hat noch keiner nach Überstundengeld gefragt.

Dieter Kronzucker ist Moderator und Auslandskorrespondent bei Sat 1.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben