Medien : Kurzmeldungen

NAME

Mit großem Aufwand wird es vorbereitet: das erste Fernsehduell zwischen Bundeskanzler Gerhard Schröder und Kanzlerkandidat Edmund Stoiber; am nächsten Sonntag findet es statt. Für 15 Prozent der Bundesbürger, darunter vor allem Angehörige der Altersgruppe bis 29 Jahre sowie potenzielle Wähler der Republikaner, von DVU und NPD, soll es einen Einfluss auf die Wahlentscheidung haben. 82 Prozent der Befragten gehen davon aus, dass das Duell sie bei der Stimmabgabe am 22. September nicht beeinflussen wird. Das sagten vor allem Befragte im Osten der Republik. Mit Abstand vorne liegen in dieser Gruppe denn auch die PDS-Wähler, gefolgt von den Anhängern der CDU und der FDP. asc

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben