Medien : Kurzmeldungen

-

ZU MEINEM ÄRGER

Herr Krauß, worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medien am meisten geärgert?

Zum richtigen Schimpfen und Rot anlaufen reicht’s bei mir eher nicht, wenn ich Zeitung lese. Aber dass ein Blatt, das einen Ruf besitzt und auch verlieren kann, der „Stern“ nämlich, nachdem sich herausstellt, dass der Name „Operation Iraqi Freedom“ eben nicht nur Ideologie betitelte, sondern dass große Teile der irakischen Bevölkerung die amerikanischen Soldaten tatsächlich als Befreier begrüßen, sich nun ausgerechnet auf den Papst beruft, um den Kriegsgrund mit „Alles Lügen, wie sich immer deutlicher herausstellt“ zu beschreiben, das ärgert mich schon. Ein bisschen zumindest.

Gibt es auch etwas, worüber Sie sich freuen konnten?

Herzlich gelacht habe ich am Montag, als ich in der „Frankfurter Allgemeinen“ las, dass auf Friedensdemos die Songs „Hey, Joe“ von Jim Morrison und „Universal Soldier“ von Bob Dylan zu hören gewesen wären. Welche Enthüllungen hat die FAZ denn noch parat?

Martin Krauß ist Chefredakteur der Wochenzeitung „Jungle World“.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben