Medien : Kurzmeldungen

-

ZU MEINEM ÄRGER

Herr Schneider, worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medien am meisten geärgert?

Über das Sommerloch – weil „Bild“ das BohlenGeschöpf Daniel K. darin ultimativ versenkt hat. „Nach dem Morddrama lässt Daniel nur noch enge Freunde an sich heran – ,Bild’ sprach mit ihm“, textet unsere Psychopostille Nummer 1 in dieser Woche. Ein Superstar wird auf dem Auflagenaltar geopfert, und Papa Bohlen kreischt daneben begeistert: „Ich will euch bechern sehen!“ Die Dadaisten hätten ihre Freude daran gehabt – ich nicht!

Gibt es auch etwas, über das Sie sich freuen konnten?

Über das Sommerloch – weil beim „Spiegel“ die Politik-Redakteure offenbar mal durchatmen durften und die „Musik – Mathematik der Gefühle“ den Titelplatz bekam. Ein wunderbar abseitiges Thema mit überraschenden Einblicken in die Welt der Klänge und Töne. Mehr davon im Sommerloch! Sollte Pflichtlektüre für alle Produzenten der Telefonschleifenmusik werden!

Andreas Schneider, 41, moderiert beim RBB Berlin die Sendungen „Berliner Platz“ und „Mal ehrlich bei Andreas Schneider“ .

0 Kommentare

Neuester Kommentar