Medien : Kurzmeldungen

-

ZU MEINEM ÄRGER

Frau Fischer, worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medien am meisten geärgert?

Über die Berichterstattung in den Printmedien zu den Rentnerdemos dieser Woche: Während im Politikteil der Zeitungen – durchweg nüchtern – die Härten, aber auch die Sachzwänge der Rentenreform dargestellt werden, bedient der Lokalteil unkritisch die Interessen der älteren Leserschaft. Schielen Journalisten da auf eine Klientel, der sie nicht weh tun wollen?

Gibt es auch etwas, worüber Sie sich freuen konnten?

Darüber, dass Afghanistan mit seinen massiven Problemen verstärkt in das Blickfeld der deutschen Öffentlichkeit rückte, mehr von Wiederaufbau als von Terrorismus die Rede war. Und dass die Schlagzeilen vom Abschluss der Berliner Konferenz endlich mal das journalistische Prinzip unterliefen, wonach good news eigentlich no news zu sein haben.

Evelyn Fischer von der Deutschen Welle wurde am Dienstag erneut zur Vorsitzenden des Berliner Presseclubs gewählt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben