Medien : Kurzmeldungen

-

Herr Lehnert, worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medien am meisten geärgert?

Geärgert wäre zu viel gesagt, aber bedauert habe ich in den letzten Tagen die große Beachtung, die unsere Medien der aktuellen AidsHysterie in der amerikanischen Porno- Branche geschenkt haben. Im Prinzip ist dies natürlich okay, wäre da nicht die aktuelle Missachtung der wirklichen Aids-Katastrophengebiete. So entsteht sehr schnell der Eindruck, die massiv weiter anwachsende Ausbreitung von Aids sei inzwischen nicht mehr als ein Ballermann-Problem.

Gibt es auch etwas, worüber Sie sich freuen konnten?

Über die Tagesspiegel/„Pardon“-Polemik des Götz Alsmann zur fortschreitenden Verödung und Verblödung der deutschen Radioszene. Das ist zwar nicht neu, doch leider immer noch richtig. Trost spenden da hoffentlich die wenigen löblichen Ausnahmen in der hiesigen Radiolandschaft.

Helmut Lehnert ist Chefredakteur des RBB-Radiosenders Radio Eins.

0 Kommentare

Neuester Kommentar