Medien : Lärm-Schutz

-

Fernsehen ist auch ein Umweltverschmutzer. Manchmal sind es weniger die Bilder als die Töne. Wer das Gerät einschaltet, gerade zu Hause, sorgt für Lärmbelästigung. Nur die abgestumpften oder die superprofessionellen Zuschauer sind in der Lage, parallel zu glotzen und zu lesen/zu plaudern/zu telefonieren. Ausweichen ist schwierig, weil das furchtbar bequeme Sofa eben just vor dem Fernseher steht. Außerdem ist es ungerecht: Hat schon einmal einer Mitleid mit dem armen Fernsehzuschauer gehabt, der sich konzentriert seinem Vergnügen hingeben will, während andere lachen, schwatzen und unendlich laut ins Handy brüllen? Kopfhörer können eine Beziehung retten! Von wirkungslos bis schalldicht ist alles auf dem Markt. Das Modell mit dem schönen Namen AKG KN 28 NC sucht den Mittelweg. Dank eines elektronischen, batteriegetriebenen Lärmschutzfilters wird der Nutzer von Geräuschen und Geschrei abgeschirmt – aber nicht in die Isolation geschickt. Das volle Klangspektrum bleibt erhalten, trotzdem die Umwelt noch in ganz feiner Dosis vernehmbar bleibt. Und wer gar nicht mehr anders kann, der kann den Kopfhörer auch zusammen und erst im Flugzeug wieder auseinanderfalten. jbh

Kopfhörer AKG K 28 NC, ab 89 Euro

Spin-Doktoren, Teil 2 – Regie: Paul Mitchell, Tania Rakhmanova, Arte 20 Uhr 40. Spin-Doktoren sind die Drahtzieher der Macht. Seit den 80er Jahren verlassen sich Politiker immer häufiger auf Meinungsforscher, Politikberater und PR- Spezialisten. Sie entwickeln gezielt Strategien, damit Politiker wie Mitterand, Blair oder Schröder Wahlen gewinnen oder ihr Image polieren. Intensive Kontakte zu den Medien sind unerlässlich. Die Dokumentation lässt nicht nur die politischen Strippenzieher zu Wort kommen. Sie hinterfragt auch den Einfluss der Spin-Doktoren. Die Affäre um die Massenvernichtungswaffen des Irak hat gezeigt, dass die Macht der Berater nicht grenzenlos sein sollte. blh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben