Medien : Leidenschaft Fußball: „Kick it like Beckham“ heute auf Pro 7

Stefan Hermanns

Das große Problem an Fußballfilmen ist – der Fußball. Gute Schauspieler sind nur in den seltensten Fällen auch gute Fußballer. Das Fußballmagazin „11 Freunde“ hat noch vor vier Jahren eine „reichlich verkorkste Beziehung von Fußball und Film“ beklagt. Das war jedoch vor „Das Wunder von Bern“ von Sönke Wortmann, der zumindest mit den Fußballszenen neue professionelle Maßstäbe gesetzt hat. Es war auch vor „Kick it like Beckham“ von Gurinder Chadha, der heute auf Pro 7 läuft, ein in vielerlei Hinsicht außergewöhnlicher Fußballfilm: Weil es ein Film über Fußball spielende Mädchen ist, weil auch die Regisseurin eine Frau ist, und weil diesen Film – trotz Fußball – vor allem Frauen lieben. „Kick it like Beckham“ zeigt die Geschichte des indischen Mädchens Jess (Parminder Nagra), das gegen den Willen der Eltern in einer Fußballmannschaft spielt. „Ich will nicht, dass du halbnackt vor irgendwelchen Männern herumrennst“, sagt die Mutter. „Kick it like Beckham“ erzählt von der Leidenschaft Fußball, die Jess gegen ihre Eltern und deren überkommene Traditionen verteidigt. Dass er kein Fußballfilm, sondern ein Film mit Fußball ist, stört nicht. Selbst im „Wunder von Bern“ ist das WM-Finale 1954 nur der Spiegel für einen Vater- Sohn-Konflikt und die bundesrepublikanische Befindlichkeit der 50er Jahre – auch wen der eine der schönsten Geschichten der Fußballhistorie überhaupt beschreibt – den überraschenden Sieg des Außenseiters Deutschlands.

„Kick it like Beckham“: Pro 7, Sonntag, 20 Uhr 15

0 Kommentare

Neuester Kommentar