Medien : Letzter „Großer Preis“ ohne große Resonanz

-

Auch bei seiner letzten Ausgabe erlebte die ZDFRateshow „Der große Preis“ nicht das große Quotenfeuerwerk. 3,02 Millionen treue Fans (Marktanteil: 10,5 Prozent) verabschiedeten sich am Donnerstagabend nach Senderangaben von der Show, die einst Wim Thoelke zum Klassiker machte und in der Neuauflage von Marco Schreyl moderiert wurde. Wegen zu schwacher Resonanz wird die Sendung nun eingestellt. Zur selben Zeit verfolgten 5,65 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 19,1 Prozent) die RTL-Serie „Alarm für Cobra 11“, 3,42 Millionen (11,9 Prozent) das ARD-Magazin „Monitor“ und 3,00 Millionen die Sat 1-Gerichtssendung „Schuldig“. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben