Lierhaus: Doch keine Hochzeit : Monica Lierhaus und ihr Partner haben sich getrennt

Monica Lierhaus, 44, und ihr Lebensgefährte Rolf Hellgardt haben sich getrennt. Das bestätigte Lierhaus' Managerin am Freitag.

Monica Lierhaus und Rolf Hellgardt
Monica Lierhaus und Rolf HellgardtFoto: dpa

Lierhaus hatte Hellgardt im Februar 2011 bei der Verleihung der Goldenen Kamera auf der Bühne einen Heiratsantrag gemacht, vor vier Millionen Zuschauern am Fernsehbildschirm. Es war ihr erster Fernsehauftritt nach einer schweren Krankheit.

Die Zuschauer sahen eine Frau, die sich am Pult festklammert und mit schwerer Zunge spricht. Sie hält eine bewegende Rede über Dankbarkeit, dann folgt der Heiratsantrag. Ihr überraschter Lebensgefährte rief "Ja, ja!", sank auf die Knie. Geheiratet wurde in den nächsten vier Jahren nicht, nun haben sich Lierhaus und Hellgardt getrennt. Das bestätigte Lierhaus' Managerin der Deutschen Presse-Agentur.

"Falscher Ort, falscher Zeitpunkt", hatte Lierhaus später ihren öffentlichen Antrag kommentiert. "Ich bereue das, weil Rolf keine Chance hatte, Nein zu sagen. Ich wollte nur meine Dankbarkeit ausdrücken." Laut „Bild“ waren die beiden 18 Jahre ein Paar. 2009 war die Sportmoderatorin nach einer Hirnoperation in ein künstliches Koma versetzt worden. In der §Bild" heißt es weiter, die Krankheit habe die Beziehung belastet. Beide seien demnach sehr traurig, es sei aber eine Trennung ohne Groll.

Ende 2012 hatte Lierhaus in einem Interview gesagt, sie wolle vor der Hochzeit noch an ihren „Defiziten“ arbeiten. Sie arbeitet nach einem mittlerweile beendeten Engagement für die ARD-Fernsehlotterie seit dem vergangenen Jahr für den Bezahlsender Sky, für den sie unter anderem bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien Interviews führte. Zuletzt erhielt sie den Mira-Award des Pay-TV-Senders. dpa/Tsp

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben