"Lindenstraße" : Pichelsteiner kehrt zurück

Ein Künstler aus New York: Der Chaot "Zorro" kommt nach 14 Jahren Pause wieder zurück in die "Lindenstraße".

Lindenstraße
Ein alter Bekannter. Comeback für Pichelsteiner in der "Lindenstraße". -Foto: dpa

Hamburg An diesem Sonntag (18:50 Uhr) bringt Georg Eschweiler (Claus Vincon) zur Überraschung aller den früheren Lindenstraßen-Bewohner Franz-Josef Pichelsteiner, genannt "Zorro", von einer Reise nach New York mit. "Es ist so, als würde man seiner verschollen geglaubten Familie begegnen", sagte Thorsten Nindel, der wieder den "Zorro" spielt.

Der jetzt 42-jährige Schauspieler war zwischendurch beim "Marienhof" (ARD), "Das Amt" (RTL) und "Alles außer Sex" (ProSieben) tätig. Die Rückkehr Nindels in die Serie soll von Dauer sein. "Auf unabsehbar" lautet die Verpflichtung Nindels, teilte das Pressebüro der "Lindenstraße" mit.

Möglich machte die Rückkehr der 20. Geburtstag der "Lindenstraße". Zur Party kam Ende 2005 auch Nindel nach Köln. "Die Fans standen mir buchstäblich auf den Füßen und haben gefragt, wann ich endlich wieder in der Serie einsteige", sagt er. "Ich hätte nicht gedacht, dass die Figur noch so präsent ist." "Zorro" gehörte von 1988 bis 1993 zum Ensemble und wirkte in rund 100 Folgen mit. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben