Medien : Live-Übertragungen: Premiere World geht gegen Gastwirte vor

Der Auftakt der neuen Bundesligasaison hat für viele Gastwirte ein Nachspiel. Premiere World verschickte an 1700 Betriebe eine Abmahnung, weil sie in ihren Lokalen ohne das notwendige Gastro-Abonnement die Premiere Live-Übertragungen zeigten. "Wir werden alle rechtlichen Möglichkeiten ausschöpfen, um nicht genehmigte Ausstrahlungen unseres Sportangebotes in Gaststätten zu verhindern", erklärte Premiere World-Geschäftsführer Ferdinand Kayser. Der zur Kirch-Gruppe gehörende Sender kontrollierte an diesem Wochenende rund 17.000 Gaststätten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar