Medien : Lob & Tadel

usi

Nach dem Vorbild von perlentaucher.de, dem Online-Service für die Feuilletons, entstand bei der Netzeitung eine Rubrik, die die Tagesinhalte der Medienseiten großer deutscher Zeitungen zusammenfasst. "Altpapier" heißt sie - nicht frei von Häme gegenüber Gedrucktem. Die Rubrik ist ein lieb gewonnener Service für Medienjournalisten. War man im Urlaub, kann man sich nach der Rückkehr wunderbar durch das Altpapier der verpassten Zeitungen klicken. Ist man krank und vermisst sein tägliches Zeitungspaket, erweist sich das "Altpapier" als kostengünstige Alternative. Der Dank geht an den Ex-"taz"-ler Christoph Schultheis, der jeden Morgen die Übersicht liefert - und seine Kommentare abgibt. Nach dem Motto: Unsere tägliche Häme gib uns heute. Oft zutreffend, immer wieder unfair, gelegentlich ahnungslos. Wer mal wieder sein Fett abkriegt, mag sich damit trösten, dass das Medienressort der Netzeitung selber kaum Eigenes produziert und außerhalb der Branche kaum gelesen wird. Der selbst berufene Kritiker des Medienjournalismus entzieht sich damit jeglicher Möglichkeit, selbst kritisiert zu werden. Irreführend ist der Titel - "Altpapier": Schultheis liest selten Zeitungen, sondern nur deren Online-Ausgaben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar