Magazin : "Emotion" vor Verkauf

Der Hamburger Verlag Gruner + Jahr will offenbar das Magaziin "Emotion" verkaufen. Auch die "Healthy Living" soll zur Disposition stehen.

Sonja Pohlmann

Eigentlich will die „Emotion“ für mehr Gelassenheit sorgen, doch in der Redaktion selbst dürfte die Stimmung derzeit eher angespannt sein – das Magazin soll offenbar verkauft werden. Auch die „Healthy Living“ soll zur Disposition stehen. Beide Zeitschriften erscheinen im Hamburger Verlag Gruner + Jahr (G+J). Sprecher Kurt Otto teilte mit, dass es „vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen“ auch „Überlegungen zu Strukturanpassungen“ gebe. Diese Überlegungen seien aber derzeit nicht abgeschlossen.

Schon im vergangenen Jahr hatte G+J das People-Magazin „Park Avenue“ eingestellt, die Wirtschaftsmedien wurden in Hamburg in einer Zentralredaktion gebündelt. Diese Maßnahmen haben wohl nicht gereicht. Der Verlag wollte sich zu einem möglichen Verkauf von „Emotion“ und „Healthy Living“ zwar nicht weiter äußeren. Doch fest steht, dass die verkaufte Auflage der „Emotion“ innerhalb eines Jahres um knapp 11,2 Prozent auf rund 122 000 Exemplare gesunken (IVW, I. Quartal 2009) ist. Die „Healthy Living“ hat zwar ihre verkaufte Auflage im gleichen Zeitraum um 2,5 Prozent auf etwa 157 000 Stück steigern können, doch die angeblich hohen Kosten dürften aus G+J-Sicht gegen beide Hefte sprechen. Sie sollen tief in den roten Zahlen stecken.

Ob sich unter diesen Umständen ein Käufer für „Emotion“ und „Healthy Living“ findet, ist deshalb fraglich. Kolportiert wird, dass die Mediengruppe Klambt („Frau mit Herz, „Adel aktuell“) Interesse haben könnte. Sie betreibt mit G+J bereits in einem Joint Venture „IN – das Star&Style Magazin“. Klambtwollte sich zu dem möglichen Kauf der G+J-Blätter vorerst nicht äußern. Sonja Pohlmann

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben