Medien : Me, Myself & Eye: "Girlscamp"-Produzent entlässt 30 Mitarbeiter

Die Flaute bei den Reality-Formaten macht der Hamburger Fernseh-Produktionsfirma Me, Myself & Eye (MME) zu schaffen. Mit "Girlscamp" und "II Club" produzierte sie zwei Flops. Zudem ist MME mit seinem Internet-Portal Eyedoo in den Studel des Werteverfalls in der Internet-Branche geraten. Konsequenz: MME machte im vergangenen Jahr 6,4 Millionen Mark Verluste und muss 30 Mitarbeiter entlassen. Für das zweite Halbjahr des Geschäftsjahres erwartet Me, Myself & Eye jedoch wieder positive Impulse aus einem geschlossenen Joint Venture mit dem britischen Fernsehsender BBC. Ziel des gemeinsamen Unternehmens soll es sein, die Vermarktung des Erfolgsformates "Top of the Pops", das auf RTL läuft, zu intensivieren. Außerdem plant MME, neue Quoten trächtige Konzepte aus Großbritannien auf deutschen Bildschirmen zu etablieren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar