Medien : "Focus"-Chefredakteur Markwort geht

Nach 16 Jahren wird Helmut Markwort von "Cicero"-Gründer Wolfram Weimer abgelöst. Er soll "Focus" in eine neue Ära führen.

"Fakten, Fakten, Fakten" ist der Satz, der mit Focus-Chefredakteur Helmut Markwort verbunden wird. Jetzt gibt es einen Wechsel an der Spitze des Nachrichtenmagazins. Wolfram Weimer, bislang Chef des politischen Magazins Cicero, wird Chefredakteur beim Nachrichtenmagazin Focus. Der 44-Jährige werde das Blatt vom 1. September 2010 an gleichberechtigt mit dem jetzigen Chefredakteur Uli Baur führen, teilte die Hubert Burda Media mit.

Weimer und Baur werden gemeinsam die redaktionelle Verantwortung für das Magazin übernehmen. Gründungs-Chefredakteur Helmut Markwort gibt seinen Posten zum 1. Oktober 2010 ab. Er werde seinen Vorstandsvertrag als "Erster Journalist" des Hauses bis Ende 2010 erfüllen und danach weiterhin als Herausgeber des Focus fungieren. Außerdem bleibt Markwort für die Radio- und TV-Beteiligungen von Hubert Burda Media zuständig.

"Ohne Helmut Markwort und die erfolgreiche Einführung des Focus wäre die Entwicklung zu einem großen internationalen Medienhaus schwerer gewesen. Der Erfolg von Focus war ein Quantensprung für das Unternehmen", sagte Verleger Dr. Hubert Burda.

Weimer war seit 2004 Chefredakteur und Herausgeber des von ihm gegründeten Politikmagazins Cicero. Zuvor war er in führenden Positionen bei großen deutschen Tageszeitungen tätig, zuletzt als Chefredakteur der Tageszeitung Die Welt. Wer Weimers Posten künftig bei Cicero übernehmen wird, ist noch nicht bekannt.

Quelle: ZEIT ONLINE, dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar