Medien : Mehr Sport statt Teleshopping

Sky Deutschland mischt mit bei Sport1.

Sky Deutschland steigt beim TV-Sender Sport1 ein und übernimmt gut ein Viertel der Anteile der Tochter des Medien- und Filmkonzerns Constantin Medien. Zugleich übernimmt der Bezahlsender die Produktionsfirma Plazamedia – das Hauptziel des Geschäfts, das sich der zum Medienimperium von Rupert Murdoch gehörende Konzern rund 57,5 Millionen Euro kosten lässt. Plazamedia wirkt bereits etwa an der Produktion der Fußball- oder Formel-1-Übertragungen von Sky mit. Zweiter großer Kunde der Technikspezialisten ist Sport1 selbst.

Auch an der Constantin Sport Marketing beteiligt sich Sky mit 25,1 Prozent. Zugang zu den Sportrechten von Sport1 bekommt Sky mit dem Deal nicht. Auf der anderen Seite hat Constantin nach langer Suche einen Partner für die Sportsparte gefunden. Im März 2012 hatte der Konzern angekündigt, nach einem Investor Ausschau zu halten. Der Sender kommt bisher kaum voran und baut derzeit an der Programmstruktur. Ab 2014 will Sport1 die Hälfte des Programms mit Sport bestreiten. Derzeit liegt der Anteil bei gut einem Drittel, vor allem nachmittags und zur Hauptsendezeit. Davor und danach setzt Sport1 bisher auf Teleshopping, Quizshows und nachts auf Erotikangebote. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar