Medien : Mit dem Makel der Mäkligen

-

Herr Boetzkes, was hat Sie in der vergangenen Woche in den Medien am meisten geärgert?

Die Kommentare in vielen Zeitungen am Mittwoch, die mäkelig die Rede des Bundespräsidenten zerlegt haben. Der Mann ist Wirtschaftsfachmann, hat in seinem früheren Berufleben als IWFChef vielen anderen Länder gesagt, was zu tun ist, weiß also, wovon er spricht. Doch seine klaren, schonungslosen Aussagen über Deutschland wollten, zumindest in den Medien, viele nicht hören. Das andere Extrem war genauso ärgerlich. Köhler als Superman. Kindlich bis kindisch. Am Donnerstag dann verdirbt mir meine aus

Süddeutschland kommende Morgenlekture den Frühstücksappetit. Hinrichtungsbilder aus dem Iran in Farbe und auf Seite 1, das muss wirklich nicht sein.

Gab es auch etwas, worüber Sie sich freuen konnten?

Für den Donnerstag Nachmittag waren breitflächige Sportübertragungen angesetzt. Nachrichten nur in Kurzform eingeplant. Doch dann begann das Drama im Kieler Landtag. Die ARD hat wunderbar reagiert. Sofort das Programm geöffnet. Das Abstimmungs-Debakel wurde in seinen spannensten Momenten live gezeigt und kommentiert. Alles lief wie am Schnürchen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben