Mit Usern verfasst : Sascha Lobos öffentlicher Text

Von Texten, die in der stillen Kammer verfasst werden, hält Blogger Sascha Lobo nichts. Seinen Text „Die digitale Dekade“ verfasste er öffentlich – vor 3000 Zuschauern. Die passten freilich nicht alle ins Café Liebling, wo Lobo für den Tagesspiegel in die Tasten griff. Vielmehr verfolgten die Zuschauer die Textgenese „in the Cloud“, wie das Internet auch genannt wird.

Die Idee für den öffentlichen Text war übrigens keineswegs Teil des Auftrages, sondern kam – wie man unter http://j.mp.liveartikel auch nachlesen kann, spontan zustande.

Parallel dazu trafen sich überdies einige hundert „Erstleser“ im Chat, eine weitere Gruppe fühlte sich ebenso spontan animiert, den Text „Das Liveartikel-Gegenexperiment“ zu verfassen, wiederum öffentlich unter http://etherpad.com/yEqkbQ9wgz. Dort konnte man allerdings erleben, was passieren kann, wenn jeder mitschreiben darf: Der Gegentext wurde zwischenzeitlich zum Opfer von digitalem Vandalismus. Zumindest bei Redaktionsschluss war der Text jedoch wiederhergestellt, so dass man die wichtigsten Marksteine des digitalen Jahrzehnts dort nachlesen kann – wobei die Kommentarspalte wie überall in der Welt der Sozialen Netzwerke mindestens genauso spannend zu lesen ist wie der Text selbst. (sag)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben