Medien : Miteinander

-

Harald Schmidt ist wieder da, gut. Aber wir können „Schmidteinander“ nicht vergessen. Herbert „Chefautor“ Feuerstein schrieb das Konzept, und Schmidt warf es um. Andere machten es nach, zum Beispiel die 10 000 Fliegen, die, einmal freigelassen, diese Freiheit schändlich missbrauchten und tagelang die WDRKantine lahmlegten. Die vier DVD’s als ,Best of’ aus 50 Folgen „Schmidteinander“ vergessen nichts, was wirklich groß war: Fozzibär, „Psycho“ in drei Minuten, die Erforschung des deutschen Sprichwortes, ein komplettes Pferderennen. Klar wird, dass der „Schmidteinander“-Schmidt dem Late-Talker-Schmidt einiges mitgegeben hat, dass Feuerstein eigentlich das erste „Mad-TV“ machen wollte (dessen HeftChefredakteur er einst war). Die Herrund-Knecht-Struktur wird in der DVDSammlung aufgenommen. Schmidt quält Feuerstein in den Zwischenmoderationen – und F. genießt es. Normal ist das nicht, aber „Schmidteinander“. jbh

„Schmidteinander: Das Beste. Folgen 1-8“. 4 DVD’s im Schuber zum empfohlenen Verkaufspreis von 49,95 Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben