Medien : „Mitte der Woche wäre prima“

-

Herr Plasberg, können Sie mit dem Beschluss leben: Sie werden nicht „Herr Christiansen“ am Sonntag, treten aber während der Woche in der ARD auf?

Ich finde die Lösung gelungen, hatte gar nicht damit gerechnet, dass so was möglich ist.

Sie müssen jetzt Konzepte vorlegen. Heißt, Sie quetschen „Hart aber fair“ so lange, bis es mit 60 Minuten ins Erste passt?

Nein, wir sorgen nur dafür, dass die Grundidee „Politik trifft Wirklichkeit“ auch in weniger als 90 Minuten lebendig bleibt.

Was vom jetzigen Format ist ARD-kompatibel, was nicht?

Das kommt auf Sendeplatz und Wochentag an.

Wann soll Ihrer Meinung nach „Hart aber fair“ in der ARD-Woche laufen?

Die Mitte der Woche wäre prima, da kann man schön auf aktuelle Themen reagieren und der Sonntag ist weit genug weg.

Was lassen Sie nicht mit sich machen?

Eine Krawatte umbinden.

Die Fragen stellte Joachim Huber.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben