Motorsport : Premiere unterzeichnet Formel-1-Vertrag für 2007

Der Fernsehsender Premiere überträgt auch im nächsten Jahr alle Formel-1-Rennen. Einen entsprechenden Vertrag hat der Münchner Abo-Sender mit der Formula-One-Management-Gruppe (FOM) von Formel-1-Chef Bernie Ecclestone abgeschlossen.

München - "Die Rechte an der Formel 1 zählen zu den wichtigsten Premium-Rechten im Pay TV", sagte Premiere-Sportchef Carsten Schmidt am Mittwoch zu der bis Ende 2007 gültigen Vereinbarung.

Nach Angaben des Pay TV-Senders haben im vergangenen Jahr an jedem Rennwochenende im Schnitt 1,7 Millionen Motorsportfans die WM-Läufe bei Premiere verfolgt. Damit zählt die Formel 1 zu den reichweitenstärksten Programmen des Senders.

Der Free-TV-Konkurrent RTL, der ebenfalls alle WM-Läufe live zeigt, erreichte 2005 eine Durchschnittsquote von 6,94 Millionen Zuschauern. Auch der Kölner Sender besitzt einen bis Ende 2007 gültigen Formel-1-Vertrag. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar