Nachfolgerin von Hans Hege steht fest : Anja Zimmer ist neue MABB-Chefin

Nach einer Verfahrenspanne bei der Ausschreibung hat die Medienanstalt Berlin-Brandenburg eine neue Direktorin gewählt.

von
Anja Zimmer ist neue Direktorin der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MABB).
Anja Zimmer ist neue Direktorin der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MABB).Foto: Kirsten Weber

Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MABB) hat eine neue Chefin: Anja Zimmer, 49, wurde am Mittwoch von den Mitgliedern des MABB-Medienrates zur neuen Direktorin gewählt, sie folgt im Dezember auf Hans Hege, 69, der eigentlich schon längst hatte in den Ruhestand gehen wollen – wegen einer Verfahrenspanne aber nicht konnte.

Verfahren musste neu ausgeschrieben werden


Ende Juni war das Verfahren für die Neubesetzung des MABB-Direktorenpostens gestoppt und die Stelle neu ausgeschrieben worden. Bis dahin hatte Sandra Winterberg aus der Senatskanzlei Berlin als so gut wie sichere Nachfolgerin von Hans Hege gegolten. Für die erste Ausschreibung gab es 22 Bewerbungen, für die neue Ausschreibung interessierten sich 18 Bewerber, ob Winterberg erneut darunter war, wollte die MABB nicht mitteilen.

Zimmer ist Expertin für medienpolitische Fragen

Mit Anja Zimmer bekommt die Anstalt – zu deren Aufgaben die Vergabe von Frequenzen und Kanälen für privatwirtschaftliche Betreiber von Radio- und Fernsehsendern gehört – eine Chefin, die Expertin für medienpolitische Fragen ist. Zuletzt war die Rechtsanwältin als Geschäftsführerin des Deutschen Journalisten-Verbands Nordrhein-Westfalen tätig. Zuvor war sie Partnerin einer Anwaltsgesellschaft mit Schwerpunkt Medien- und Telekommunikationsrecht. Promoviert hat Zimmer zu dem Thema: „Hate-Speech im Völkerrecht“. Als Direktorin der MABB ist sie für fünf Jahre gewählt.


Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar